Weltspartag - Gibt es attraktive Alternativen zum Sparbuch?

Weltspartag - Gibt es attraktive Alternativen zum Sparbuch?

© Weltspartag / djp

Weltspartag - Gibt es attraktive Alternativen zum Sparbuch?

Die Zinsen für ein Sparbuch lohnen sich schon lange nicht mehr. Gibt es Alternativen, die den Weltspartag wieder attraktiver machen? Ja die gíbt es mit gewissen Risiken.

Es gibt attraktive Alternativen zum schlecht verzinsten Sparbuch am Weltspartag

Bereits seit mehr als 90 Jahren bringen die Kinder am Weltspartag das gefüllte Sparschein zur Sparkasse oder zu ihrer Bank. Der Eifer der Kleinen wird heute dann mit kleinen Werbegeschenken belohnt - denn wirkliche Zinsen gibt es schon lange nicht mehr. Derzeit haben nämlich die Sparbuchzinsen oder auch einige andere Anlageprodukte einen so kümmerlichen Zinssatz, dass diese nicht mal mehr die Inflationsrate auffangen könnten. So wird das angesparte, kleine Vermögen jeden Tag weniger statt mehr. Darauf muss sich allerdings heute niemenad mehr einlassen.

Nicht nur am Weltspartag gibt es Alternativen, die sich noch lohnen

Eigentlich muss sich über die niedrigen Zinsen aber niemand ärgern, da es deutlich bessere Anlageoptionen als das gute, alte Sparbuch gibt. Besonders gilt dies für den nachhaltigen und grünen Anlagemarkt, der immer gewichtiger wird. Möchte man heute sein Geld ökologisch und ökonomisch sein Geld anlegen, sollte man zum Beispiel Sachwertanlagen favorisieren. Allerdings sollte man sich vorab damit intensiv beschäftigen, damit man die richtige Entscheidung für eine Anlage treffen kann. Das lohnt sich aber dann auf jeden Fall und kann satte Gewinne einbringen. UDI-Geschäftsführer Georg Hetz erklärt dazu, dass vorrangige Ziele des Investments heute Immobilien, Windräder, Biogasanlagen und Solaranlagen sind. Das bedeutet dann: Werte erschaffen und diese auch zu erhalten. Der UDI spezialisiert sich bereits seit 1998 erfolgreich auf umweltfreundliche Geldanlagen. Beim heutigen Wachstumsmarkt gehört die erneuerbaren Energieerzeugung auf jeden Fall dazu und ist sehr vielversprechend.

Kurzfristigkeit und Flexibilität ist der heutige Trend

Nach Niedrigzinsphasen und Bankkrisen liegen flexible und kurzfristige Anlagen absolut im Trend der Zeit. Mit diesen Festzins-Geldanagen ist das Unternehmen up to date und kommt somit den Wünschen der Kunden entgegen. Georg Hetz führt weiter aus, dass man sich nicht der Illusion hergeben soll, dass es ein Finanzprodukt geben kann, welches alle Kundenwünsche vereinen kann. Denn auch hier gibt es Unwägbarkeiten und Risiken, genau wie bei anderen Anlageformen. Möchte man eine hohe Rendite erzielen, muss man eben Abstriche bei der Verfügbarkeit und der Sicherheit machen. Möchte man als Anleger aber sein Geld immer zur Verfügung haben und einen großen Wert auf die Stabilität und Sicherheit legt, der muss sich im Gegenzug auch mit niedrigen Zinsen zufrieden geben. Allerdings sei es besonders erfreulich, dass es bei allen Festzinspapieren der UDI noch nie zu Verzögerungen gekommen ist. Rückzahlungen und Zinsen konnten immer planmäßig gezahlt werden. Darauf weist Hetz noch einmal besonders hin.

Der bekannte Weltspartag

Alljährlich findet der Weltspartag in der letzten Woche des Oktobers statt. Auf den 1. Internationalen Sparkassenkongress aus dem Jahr 1924 geht dieser Tag bereits zurück und hat somit eine lange Tradition. Die original Bezeichnung lautete damals: The First International Thrift Congress. Ursprünglich war der Gedanke der dahinter steckte, dass das Sparvorhaben der Menschen gefördert werden sollte. In der Vergangenheit hat sich allerdings der Charakter des Weltspartags deutlich gewandelt. Und das in allen Teilen der Welt. Keine Rolle soielt der Weltspartag in einigen der ehemaligen Gründungsländer. Besonders in den Schwellen- und Entwicklungsländern gewinnt der Weltspartag dagegen im 21. Jahrhundert immer mehr an Bedeutung. Hier spiegelt sich zunehmend das Bewusstsein für die Finanzerziehung und die finanzielle Bildung wider.

Kreditkarten-Vergleich

Das könnte Sie auch interessieren