Gefro Balance Test: Produkte, Erfahrungen, Probepaket, Rezepte

Gefro Balance

© Gefro

Gefro Balance

Gefro Balance ist die neue Produktlinie von Gefro aus dem Allgäu. Sie ist absolut vegan und soll speziell für den Stoffwechsel optimiert sein. Wir habens getestet

Neue Produktlinie in der Erprobung - Gefro Balance

Fertigprodukte sind im wahrsten Sinne des Wortes immer noch in aller Munde. Dennoch ist eindeutig der Trend zu beobachten, dass viele Menschen wieder beginnen, ihr Essen aus frischen Zutaten zuzubereiten. Doch manchmal gibt es auch Überraschungen in Bereichen, in denen man sie gar nicht vermuten würde. So haben wir doch einmal die Gelegenheit genutzt und haben die frischen Zutaten gegen abgepackte Ware getauscht. So konnten wir selbst erschmecken, ob Gefro Balance von Gefore wirklich hält, was er verspricht.

Im Urlaub oder unterwegs kann man Fertigessen wirklich auf eine harte Probe stellen. Wenn diese auch eine mehrtägige Reise überstehen und sich dann auch noch problemlos unterwegs zubereiten lassen, ist dies schon einiges wert. Leider hatten wir nicht die Möglichkeit, dieses Szenario einmal genauer zu testen. Dennoch wollen wir unsere Ergebnisse auf jeden erdenklichen Fall übertragen und angesichts persönlicher Erfahrungen, sollte auch ohne lange Reise, eine Prüfung auf die Outdoor-Tauglichkeit, nichts im Wege stehen. So - los gehts.

Das Testpaket von Gefro Balance

Nachdem wir es geschafft hatten, endlich zu den Testern zu gehören, kam auch recht bald das Paket mit den Produkten an. Aufschneiden, aufklappen und Überraschung. Die Menge an Gefro Balance Produkten, die darin enthalten waren, war schon sehr beeindruckend. So gab es einen Becher Kräuter Salat-Dressing zu bewundern, welcher immerhin 270 Gramm enthielt. Dies reicht für stolze 2,7 Liter Dressing. Gleichermaßen verhielt es sich mit dem Dressing Amore Pomodore. Als Nächstes hatten wir einen Becher Helle Soße Edel und Gut herausgefischt. In diesem befanden sich dann auch 350 Gramm, was etwa für 3,5 Liter Soße reichen sollte. Weiterhin kamen dann noch ein Becher Dunkle Soße Kraft und Saft und Becher Tomatensuppe Dolce Vita im gleichen Format zum Vorschein. Hinzu kam dann noch ein Becher Klare Gemüsebrühe Querbeet, wobei man hier aus einer Menge von 350 Gramm gleich 17,5 Liter brühe herstellen kann. Dann gab es da noch die wunderbare Suppepause, welche jeweils zwei Mal in den Sorten Taste of Asia, Tom Soja und Gemüse-Lust dem Paket beigelegt wurde. Zur ausführlichen Information der Kunden konnte man sich dann noch das Balance Journal und ein Rezeptheft durchlesen.

Video

Was ist Gefro Balance und wie schmeckt es

Das alles klingt ja nun schön gut, doch die Frage stellt sich - Was ist eigentlich Gefro Balance und wer stellt es her. Produziert wird das abgepackte Essen von der Gefro Reformversand Frommlet KG. Diese wurde bereits vor 90 Jahren gegründet und hat ihren Hauptsitz seitdem im Allgäu, in Memmingen. Schon immer lag das Hauptaugenmerk des Unternehmens auf der Herstellung von Suppen, Gewürzmischungen und Soßen, welche als trockenpulver verkauft wurden. Dabei stellt Gefro Balance die neuste Produktlinie dar, denn diese wurde speziell für den menschlichen Stoffwechsel optimiert. Hierbei wurde auf jede Form von Gluten und Lactose verzichtet. Auch gewöhnlichen Zucker findet man in den Produkten nicht. Zudem enthalten sie viele Ballaststoffe und sind absolut vegan. Diese Kombination sorgt dafür, dass der Zuckerspiegel immer in Balance gehalten wird. Als Ersatz für den Zucker wird nämlich Isomaltulose verwendet, welches in Verbindung mit den Ballaststoffen auch außerordentlich sättigend wirkt. Doch hier erst einmal genug davon, wir wollen später noch etwas genauer auf diesen Punkt eingehen.

Was einem schmeckt und was nicht ist immer eine subjektive Frage. Daher ist der nun folgende Abschnitt auch sehr kritisch zu betrachten, denn am Ende muss jeder selbst wissen, ob es ihm schmeckt oder eben nicht. Als Erstes haben wir uns strikt an die Anleitung auf den Verpackungen gehalten. Somit konnten wir einemal den Geschmack von Gefro Balance in Reinform erleben. Erst danach haben wir eigene Kreationen entworfen und auch viele Rezepte von der Seite www.gefro-balance.de probiert. Gerade bei Experimentieren kommt es immer auf die richtige Chemie der Zutaten an, sodass man hier ebenfalls selbst probieren sollte.

Die Suppenpause Tom Soja

Im Grunde ist alles ganz einfach. Man reißt einfach den Beutel auf, gibt 250 ml kochendes Wasser hinzu und nach einer Minute Wartezeit hat man eine fertige Suppe. Dabei enthält Tom Soja tatsächlich eine Menge Gemüse und reines Soja, was für ein Fertigprodukt keine Selbstverständlichkeit ist. Allerdings schwimmen auch hier die meisten Bestandteile oben, sodass man einmal umrühren muss, damit man auch im unteren Bereich der Tasse noch feste Inhaltsstoffe findet. Leider gibt es aber auch hier Probleme. Unserer Meinung nach, hätte man ruhig auf ein paar Gewürze und die verwendete Menge an Salz verzichten können, denn der eigentliche Geschmack nach Tomate, kommt absolut nicht zur Geltung. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn schaut man auf die Nährwerte, so stellt man fest, dass 4,2 Gramm Salz verwendet wurden. Ein erwachsener Mensch benötigt aber nur 5 Gramm am Tag. Somit kann man als Ergebnis nur sagen, diese Suppe wurde leider versalzen.

Die Suppenpause Taste of Asia

Asiatisch schmeckt die Suppe auf jeden Fall. Auch bei der Schärfe hat man sich nicht vertan, sodass man hier durchaus schmeckt, was gemeint ist. Allerdings befindet sich auch in dieser Suppe der selbe hohe Anteil an Salz. Hier hätte es ebenfalls etwas weniger sein dürfen.

Die Suppenpause Gemüse-Lust

Gefro Balance bietet auch eine Gemüsesuppe an. Hier ist der Salz-Anteil etwas geringer und liegt nur bei 3,6 Gramm pro Tasse. Dies ist zwar immer noch viel zu hoch, aber immerhin besser, als bei den beiden Vorgängern. Die Suppe ist sehr cremig und hat einen milden Geschmack, bei das Aroma nach Gemüse klar zu schmecken ist. Immerhin besteht das Produkt tatsächlich aus 51 Prozent Gemüse, wobei zu einem Großteil kohl verwendet wurde.

Das Kräuter-Dressing

Damit das Gefro Balance Dressing zubereitet werden kann, benötigt man nur wenige Zutaten. So müssen auf 1 EL Pulver, 2 EL Öl und 4 EL Wasser gegeben werden. Erstaunt stellt man fest, dass der Anteil an Kräutern und Gemüse wirklich enorm hoch ist. Auch werden 30 Prozent Samen verwendet. Dies ist in der Fertig-Industrie nicht Gang und gebe. Zum Verfeinern haben wir in einem weiteren Schritt einfach das Öl wegegelassen und dafür 2 EL Saure Sahne verwendet. Auch diese Kombination schmeckt hervorragend und kann nur empfohlen werden. Wer noch ein paar frische Kräuter hinzu gibt, der hat wirklich ein perfektes Dressing zur Hand.

Das Salatdressing Amore Pomodore

Dieses Gefro Balance Dressing basiert auf Tomaten und wird ebenso zubereitet, wie dies beim Kräuterdressing der Fall ist. Allerdings gibt es hier gleichen einen markanten und bekannten Mangel. Es wurde eindeutig zu viel Salz verwendet. Gibt man die doppelte Menge Wasser hinzu, so kann sich das Ergebnis schon eher sehen lassen, allerdings ist der Geschmack nach Salz immer noch zu heftig. Daher kann nur empfohlen werden, nur einen TL Pulver, anstatt eines EL zu verwenden. Alternativ kann man auch hier 2 EL saure Sahne hinzugeben. Dann hat man nämlich wieder das perfekte Dressing, denn die Sahne hebt den salzigen Geschmack auf. Rührt man das Pulver mit einer sehr vorsichtigen Dosierung in Schmand oder Quark an, kann man aus dem Dressing auch einen Dipp für Rohkostspeisen und Chips machen.

Die Helle Soße Edel & Gut

Mit der Soße von Gefro Balance ist es sicherlich gut gemeint, aber so wirklich will das Ganze dann auch nicht schmecken. Gegen eine echte Mehlschwitze hat sie keine Chance, denn wenn man alles nach Anleitung macht, so erhält man zwar eine gute Konsistenz - allerdings schmeckt die Soße dann einfach viel zu streng. Die einzigen Lösungsansätze hier, sind entweder verdünnen oder aber weniger Pulver verwenden. In beiden Fällen erhält man aber kein brauchbares Ergebnis, denn dann wird die Soße viel zu dünn. Allerdings stimmt bei dieser Dosierung dann wiederum der Geschmack.

Die Dunkle Soße Saft & Kraft

Auch bei dieser Soße muss wieder die ständige Kritik am Salz erfolgen. Allerdings schmeckt sie ansonsten recht gut. Es wurden viele Röstaromen verwendet, was die Soße interessant für den Einsatz bei Fleisch oder aber bei Ersatzprodukten macht. Trotz des intensiven Geschmacks ist aber auch hier alles vegan zubereitet. Eine Empfehlung hat sich diese Soße also wirklich verdient.

Die Tomatensoße- und suppe Dolce Vita

Bei der Gefro Balance Tomatensuppe handelt es sich um ein Zwei-in-Eins-Produkt. Verwendet man nämlich die doppelte Dosierung, welche für die Suppe erforderlich wäre, so kann man diese aus als Tomatensoße benutzen. Allerdings gibt es hier ein Problem. Verwendet man für die Suppe - wie angegeben - 1 EL Pulver und 250 ml Wasser, so wird die Suppe viel zu dünn. Erst wenn man die Dosierung für die Soße anwendet, erhält man ein Ergebnis, welches man als Tomatensoße bezeichnen kann. Beim Geschmack wird man stark überrascht, denn man hat wirklich das Gefühl, man würde eine Suppe aus reifen Tomaten essen. Sie ist sehr fruchtig und entwickelt auch ein leicht kräftiges Aroma, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Auf dieser Basis kann man die Suppe tatsächlich als Grundlage für eine Soße verwenden. Wer die Suppe noch etwas verbessern will, kann noch ein wenig Sahne hinzugeben. Bei der Verwendung als Soße sollten ein paar Kräuter nicht fehlen.

Die Klare Gemüsebrühe Querbeet

Obwohl es sich um eine Gemüsebrühe handeln soll, hat man es hier doch etwas zu gut gemeint. Zwar entwickelt das Produkt ein sehr abgerundetes Aroma und auch das Salz wurde in der richtigen Menge hinzugefügt, aber das Gemüse ist doch etwas zu penetrant. Schön ist, dass es keine Stücke in der Brühe gab, denn diese gehören in eine echte Gemüsebrühe einfach nicht hinein. Liest man hier allerdings einmal nach, welche Zutaten verwendet wurden, so stellt man fest, dass mit Hefeextrakt und Palmfett nicht gespart wurde. Bei vielen anderen Bio-Produkten geht es da auch ohne diese Zusätze.

Was steckt drin

Wir wollten es natürlich genau wissen, und haben einen exakten Blick auf die Zutaten geworfen. Als kleines Zwischenfazit kann man allerdings sagen, dass die Produkte von Gefro Balance sehr gut mit Gemüse und Kräutern bestückt sind. Allerdings gibt es in den Listen auch viele Fremdwörter, mit denen der Laie nicht unbedingt etwas anzufangen weiß. Hier sahen wir uns dann genötigt, einmal etwas genauer hinzuschauen.

Was ist Isomaltulose

Zucker kommt in fast allen Fertigprodukten vor und das Selbe ist es auch in den anderen Linien von Gefro. Hier eröffnet sich auch gleich ein Problem, denn einfach weglassen kann man ihn nicht wirklich. Daher wird bei Gefro Balance ein Zweifachzucker verwendet. Dieser liefert ebenfalls 4 kcal pro Gramm, treibt aber den Blutzuckerspiegel nur sehr sehr langsam in die Höhe. Auch kann diese Form des Zuckers von den Bakterien im Mundraum nicht in zersetzende Säure umgewandelt werden. Auch die sonst übliche abführende Wirkung von Zucker, entfällt hier vollständig.

Inulin

Bei Inulin handelt es sich um eine Stärkeart und einen wasserlöslichen Ballaststoff. Er kommt in größeren Mengen für gewöhnlich in der Zichorie, im Spargel und in Artischocken vor. Das Inulin wird nicht im Dünndarm verarbeitet, sondern wandert bis in den Dickdarm und dient den dort heimischen Bakterien als Nahrung. Somit sorgt man für eine gesunde Darmflora. In den Produkten von Gefro wird es vor allem eingesetzt, um eine cremige Konsistenz zu erzeugen. Zudem macht es schneller und länger satt und wird als unbedenklich eingestuft. Allerdings muss an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass das herstellen von Inulin mit sehr viel Aufwand verbunden ist, was wiederum in ökologischer Sicht nicht ohne Bedenken hinzunehmen ist.

Was ist Glucomannan

Bei diesem Stoff handelt es sich ebenfalls um eine Art der Stärke, welche vor allem aus der asiatischen Teufelszunge gewonnen wird. Diese wird auch als Konjakmehl verwendet und dient im Ost-asiatischen Raum der Herstellung von Glasnudeln. In der Industrie verwendet man es gerne zum Verdicken und zum Gelieren. Durch den Quelleffekt macht es länger satt und sorgt für einen gefüllten Magen.

Meersalz

Meersalz enthält sehr viele Mineralstoffe und wir gerne als Angaben auf Produkten verwendet. Dennoch sollte man sich auch hier vor Augen führen, dass es, wie jedes andere Salz auch, zum Großteil aus Natrium besteht. Dieses wird vom Körper zwar dringend benötigt, allerdings nur in einer Tagesdosis von 5 Gramm. Daher sollte man auch nicht mehr als 2 Gramm Meersalz am Tag zu sich nehmen, denn durch die chemischen Verbindungen entspricht diese Menge der gleichen Masse an Tafelsalz. Nimmt man zu viel Salz zu sich, so kann dies zu schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anhaltendem hochen Blutdruck führen. Hieraus können unter Umständen Schlagfälle resultieren. Dabei entscheiden wir nur über rund 20 Prozent der täglichen Salzmenge selbst. Der Rest befindet sich in anderen Nahrungsmitteln wie Brot, Käse oder eben fertigreichten. Genau hier hapert es auch mit den Gefro Balance Artikeln, denn in vielen Produkten ist der Salzgehalt einfach viel zu hoch. An der Spitze liegt hier übrigens die Tom Soja Suppe, welche mit unglaublichen 4,2 Gramm aufwarten kann.

Was hat es mit dem Hefeextrakt auf sich

Hefeextrakt wird aus natürlicher Hefe gewonnen und schmeckt in der Regel nach Bouillon. In der Industrie wird es wie ein Würzmittel verwendet und ist laut geltendem Recht kein Geschmacksverstärker. Somit darf Hefeextrakt auch als natürliches Aroma bezeichnet werden. Allerdings sollte man wissen, dass dieser Zusatz Glutamat enthält, welches zumindest in dem Verdacht steht, den Appetit stark anzuregen. Zudem überdeckt es stark den eigentlichen Geschmack, sodass es eher störend wirkt. Auf diesen Zusatz könnte Gefro auch verzichten.

Das Palmfett

Das Palmfett stammt aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme und besteht zu rund 50 Prozent aus gesättigten Fettsäuren. Allerdings sind hier die ungesättigten Fettsäuren in der Minderheit, sodass das Produkt zwar nicht schädlich wirkt, aber dennoch nicht die erste Wahl für ein Lebensmittel darstellen sollte. Allerdings kann das fett leicht verarbeitet werden und es ist zudem sehr günstig, zu haben. In jedem Jahr werden weltweit ungefähr 50 Millionen Tonnen dieses Stoffes hergestellt. Dies hat allerdings ökologische Folgen, denn für den Anbau der Palmen müssen riesige Flächen gerodet und Monokulturen angesät werden. Auch hier ist nicht ganz klar, warum dieses Produkt von Gefro verwendet wird.

Was bleibt unterm Strich

Vom Geschmack her können wir klar die Gemüsebrühe Querbeet, die Dunkle Soße sowie die Suppenpause Gemüse-Lust und das Dressing Gartenkräuter empfehlen. Die restlichen Produkte von Gefro Balance sind entweder zu streng im Geschmack oder enthalten deutlich zu viel Salz. Wer sich lieber auf seine eigenen Geschmacksknospen verlassen will, der kann sich auf der Webseite von Gefro Balance sein eigenes Testpaket bestellen. Dieses gibt es hier für 5 Euro und Versandkosten fallen auch keine an. Na dann - fröhliches Verkosten.

Das könnte Sie auch interessieren