Save.TV Test: Preise, Kosten, Sender, Apps & Erfahrungen - Wie gut ist der Online-Videorecorder?

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

Save.TV Test

© Save.TV

Save.TV Test

Save.TV ist ein Online-Videorecorder im Netz, der Sendungen direkt aus dem TV aufnimmt. Hier gibt es alles zur Save.TV App und dem Preis, in unserem großen Test.

Online Video-Recorder im Test - Was kann der Anbieter Save.TV

>

Der Videorecorder wird auf die nächste Stufe gehoben, denn das Prinzip Filme, Serien und Co aufzuzeichnen ist auch in Zeiten von Online-Mediatheken noch lange nicht tot. Mit Save.TV steht ein Online-Viderecorder zur Verfügung, mit dem man die Inhalte der Fernsehsender ganz ohne DRM-Schutz aufnehmen kann. Doch klappt das wirklich oder gibt es andere Schwierigkeiten mit Save.TV, die es zu beachten gilt. Im Test wird sich zeigen, ob das Angebot die Erwartungen erfüllt.

Das komplette TV-Programm aufnehmen - Der Save.TV Test

Das ist es, was der Online-Videorecorder Save.TV verspricht. Dabei sollen die Inhalte sowohl online als auch offline verfügbar sein. Einen DRM-Schutz verwendet Save.TV dabei nicht, sodass man das aufgezeichnete Material auf jeden beliebigen Datenträger abspeichern kann. Dabei ist der Vorgang ganz einfach. Man wählt den Sender aus und klickt einfach auf Aufzeichnen. Anschließend kann das Video dann heruntergeladen oder im Netz gestreamt werden. Wir haben Save.TV genau unter die Lupe genommen und die Auswahl der Sender überprüft. Zudem haben wir uns mit dem Komfort bei der Bedienung auseinandergesetzt und auch die Save.TV App einem ordentlichen Test unterzogen. Der Anbieter verfügt auch über ein Bezahlmodell, welches auf monatlicher Basis abgerechnet wird. Auch davon wird hier noch die Rede sein.

30 Tage kostenlos Save.TV testen

Welche Sender bietet Save.TV

Natürlich muss ein Online-Videorecorder wie Save.TV auch ausreichend Sender im Angebot haben. Ansonsten ist der Nutzen einer solchen Plattform eher als gering einzustufen. Die Programme kann man dabei direkt im Browser auswählen und die Einstellungen für die Aufzeichnung treffen. Dabei verfügt der Anbieter schon über die wesentlichsten Sender, welche frei aufgenommen werden können. Hierzu zählen:

3sat ARD Anixe SD ARTE Bayrisches Fernsehen BBC News BR-alpha CNBC Comedy Central Deluxe Music Disney Chanel Bloomberg Television DMAX kabel1 KI.KA MDR NDR n-tv N24 Phoenix ProSieben RTL 2 Sat 1 Sport 1 Super RTL VOX ZDF

Diese Liste ist nicht komplett, denn der Anbieter stellt noch weit mehr Sender in SD zur Verfügung. Allerdings können auch Sender in HD aufgenommen werden. Hierbei kann auf die Programme von:

3sat Anixe arte BR Das Erste EinsPlus EinsFestival HR KiKA MDR NDR Phoenix RBB SWR WDR ZDF

zugegriffen werden. Allerdings ist auch die Liste noch nicht komplett. Umfassend ist die Auswahl auf jeden Fall, allerdings sind doch zwei negative Aspekte zu bemerken. In HD können zum Beispiel nur die öffentlich rechtlichen Sender aufgezeichnet werden. Alle Privaten gibt es nur in SD. Ein grober Fehler von Save.TV ist definitiv das Angebot von RTL. Auf der Seite wird der Eindruck erweckt, dass auch dieser Sender aufgezeichnet werden könnte. Allerdings kann der Online-Videorecorder dies nicht, sodass die Info definitiv falsch ist. Allerdings wird RTL bei Save.TV auch in "Deine Programmübersicht" gelistet, was eine absolute Irreführung darstellt.

Der Save.TV Test - Welche Funktionen werden vom Online-Videorecorder geboten

Zu erst ein Wort zum Design der Seite. Modern ist dies in keinen Fall, man kommt sich eher vor wie Anfang der 2000er. Allerdings muss man Save.TV lassen - übersichtlich sind sie. Eine Sendung kann ohne Probleme schnell gefunden werden, sodass man diese in seinen Plan aufnehmen kann. In einer Liste kann man dann sehen, welche Sendungen aufgenommen werden sollen. Auch die bereits fertiggestellten Aufnahmen lassen sich hier überblicken. Wer das Premiumpaket gebucht hat, muss sich nicht einmal um Werbung kümmern, denn diese wird dann nämlich herausgeschnitten.

30 Tage kostenlos Save.TV testen

Der Test - Die Videos anschauen

Doch wie lassen sich die Videos nun ansehen. Hier hat man die Wahl, ob man sich den Stream direkt im Browser ansehen möchte oder die Videos als MP4 herunterlädt. Bei den öffentlich rechtlichen Sendern kann die Datei beim Download auch schon mal größer ausfallen, denn hier steht auch HD zur Verfügung. Allerdings ist dieser Modus bei Save.TV derzeit noch in der Erprobungsphase. Probleme scheint es dabei aber keine mehr zu geben. Der Hinweis auf die Beta-Phase stammt von Save.TV selbst - die Info könnte aber veraltet sein. Auch beim Download und Streamen gibt es keine Probleme, allerdings sind die Server doch etwas lahm. Sehr schön ist, dass man auch eine Vor- und Nachlaufzeit für die jeweilige Sendung festlegen kann.

Das Programm überall ansehen

Das Ganze funktioniert natürlich nicht nur vom eigenen Rechner aus, sondern die Cloud ist überall da, wo eine Internetverbindung besteht, zugänglich. Von Vorteil ist auch, dass man bestimmte Schlagwörter eingeben kann, um eine jeweilige Sendung suchen zu lassen. Selbst wenn es sich dabei um den Namen eines Schauspielers handelt, gibt es keine Probleme.

30 Tage kostenlos Save.TV testen

Die Save.TV App

Bei der Save.TV App, welche für Android und iOS verfügbar ist, könnte man allerdings noch nachbessern. Zudemist die Software sehr mit Bugs verseucht, was allerdings nur unter Android ins Gewicht zu fallen scheint. Hier ist viel Zeit vergangen, denn das letzte Update wurde im September 2014 eingespielt. So kam es etwa zu Problemen beim Einloggen oder aber auch eine Aufnahme wurde nicht durchgeführt. Diese Probleme der Save.TV App spiegeln sich auch im Play Store unter den Bewertungen wieder. Hier bekommt die Software nur ein unterdurchschnittliches Ranking. Allerdings kann man sehr wohl auch von der App aus den Stream ansehen und auch aufnahmen, planen. Nur das Herunterladen funktioniert nicht. Bei iOS soll diese Funktion allerdings bestehen, doch wurde die Software hier noch nicht von uns getestet.

Das Premium-Angebot von Save.TV

Bei Save.TV gibt es auch ein Premium-Angebot. Gleich zwei Pakete können gebucht werden. Das Basispaket hat dabei viele Nachteile. Es kann nicht in HD heruntergeladen werden und noch nichtmal DVD-Qualität steht zur Verfügung. Die Aufnahmen sind mit Werbung durchsetzt und die Apps können im Basismodus auch nicht verwendet werden. Die entsprechenden Funktionen kommen erst im Abo dazu, welches immerhin über eine Probelaufzeit verfügt, in welcher man kostenlos kündigen kann. Wer diese Frist verpasst hat allerdings Pech, denn dann wird sofort die Lastschrift vom Konto eingezogen. Das Abo verlängert sich dabei immer um den jeweils gebuchten Zeitraum. Hier hinkt Save.TV eindeutig hinterher, denn Anbieter wie Magine oder Netflix sind da eindeutig kundenfreundlicher. Allerdings kann man die Funktionen auch nicht wirklich vergleichen.

Der Preis des Online-Videorecorder

Wie sieht es nun mit dem Preis für das Abo aus? Das Premium-Paket kostet 4,99 Euro im Monat. Allerdings kann man minimal nur eine Laufzeit von drei Monaten wählen, welche dann auch in einer Summe abgerechnet wird. Hier steigt dann auch plötzlich der Preis von Save.TV auf 9,99 Euro im Monat an, sodass mindestens 29.97 Euro bezahlt werden müssen. Dabei bekommt man allerdings nur das Basispaket. Für den vollen Funktionsumfang müssen für drei Monate gleich 45 Euro entrichtet werden.

Das Fazit

Ein schaler Nebengeschmack ist nicht zu vermeiden. Zum einen steht die Tatsache im Raum, das Save.TV behauptet man könnte RTL aufzeichnen. Zum anderen ist für das Angebot an Funktionen der Abo-Preis doch etwas zu hoch angesetzt. Allein mit dem Basispaket wird man in keinem Fall zufrieden sein, denn da bieten kostenlose Dienstleister eindeutig mehr. Auch die Apps funktionieren nicht wirklich so, wie sie sollten und das Modell für die Abrechnung stammt eindeutig aus dem letzten Jahrhundert. Zumindest kann man die Seite von Save.TV im Browser komfortabel nutzen.

Empfehlen kann man Save.TV aber nur bedingt, denn die negativen Merkmale stechen einfach zu deutlich hervor. Hier fehlt anscheinend die Konkurrenz, die einen entsprechenden Druck ausübt, die Seite und das Angebot zu verbessern. Save.TV muss in jedem Fall noch viel nachholen, um mit anderen Angeboten Schritt zu halten. Allerdings hat das Ganze auch eine Kehrseite, denn wer unbedingt einen Online-Videorecorder wie Save.TV haben möchte, kommt um diesen Anbieter nicht herum. Zumindest kann Save.TV 30 Tage gratis getestet werden.

Das könnte Sie auch interessieren