Honda Jazz 1.3i VTEC im Test – Fahrbericht, Preis, Technische Daten, Erfahrungen

Honda Jazz 1.3i VTEC im Test

© Honda

Honda Jazz 1.3i VTEC im Test

Honda präsentiert die 3. Generation des Honda Jazz 1.3i VTEC. Alles zum Honda Jazz 2015, der Test mit Fahrbericht, Technische Daten sowie die Ausstattung.

Die einige Variante des Honda Jazz 2015 - Der Honda Jazz 1.3i VTEC

>

Die dritte Generation des Honda Jazz 1.3i VTEC zeigt einige kleinere Verbesserungen, die großen Wunder der Technik findet man hier allerdings noch nicht.

Technische Daten zählen nichts - Was zählt, das ist der Platz im Honda Jazz 2015

Im Jahr 2001 stellt Honda den Honda Jazz 1.3i VTEC erstmals der internationalen Presse vor, schon hier sorgt der japanische Hersteller mit dem minimalistischen Kleinstwagen für einige Diskussionen. Diese fielen allerdings nur in den wenigsten Fällen negativ aus, denn allgemein wurde der Honda Jazz 1.3i VTEC sowohl von den Journalisten als auch später von den Kunden überaus gut angenommen. Gerade wegen des vergleichsweise großen Stauraums in dem winzigen Auto und der flexiblen Nutzbarkeit dieses Raumes entschieden sich am Ende mehr als 5,5 Millionen Kunden dafür, dass der Honda Jazz 1.3i VTEC ihr neues Auto werden soll - Und bestellten einen. In einigen Ländern stand am Kaufvertrag statt "Jazz" jedoch "Fit", denn unter diesem Namen wird der Honda Jazz 1.3i VTEC in zahlreichen Regionen vertrieben.

Ein erster Test der räumlichen Ausstattung des Honda Jazz 2015 - Erfahrungen

Kurz vor dem 15. Geburtstag des Honda Jazz 1.3i VTEC stellt Honda die 3. Generation des Jazz vor. Diese wurde, wie Honda stolz verkündet, völlig neu entwickelt. Die wirklich großen Neuerungen und Innovationen bleiben im neuen Honda Jazz 1.3i VTEC aber aus, denn man hält sich eher an das alte, bekannte, als den Kunden etwas wirklich innovatives zu bieten. Die guten Eigenschaften behält der Honda Jazz 1.3i VTEC aber natürlich - Es gibt nach wie vor eine Menge Platz in dem kleinen Auto, auch die variable Nutzung ist ein weiteres mal gewährleistet. Ein praktisches Feature in dieser Hinsicht bietet der Honda Jazz 1.3i VTEC im Fond mit den dort befindlichen Sitzen. Denn diese können nicht nur, wie in allen anderen modernen Autos auch, nach vorne geklappt werden, sondern erlauben sogar das nach oben Klappen der Sitzfläche. So lässt sich sich der eigentliche Fußraum vor den Sitzen im Fond deutlich vergrößern und es können dort auch sperrige Gegenstände untergebracht werden können, die im Kofferraum wegen ihrer Länge keinen Platz finden würden.

Fahrbericht und Erfahrungen aus dem Test des Honda Jazz 2015

Von außen strahlt der Honda Jazz 1.3i VTEC 2015 die selbe Botschaft aus wie seit jeher - Ich bin ein Kompaktwagen, nicht mehr als 4 Meter lang. Im neuen Honda Jazz 1.3i VTEC wird die Länge des Wagens nun auch mit den Vordersitzen noch flexibler genutzt, denn diese erlauben in der neuesten Generation des Jazz das vollständige umklappen der Lehne nach hinten, sodass eine waagrechte Fläche entsteht, auf der notfalls auch übernachtet werden kann. Genutzt wird dieses Feature von den Kunden des neuen Honda Jazz 1.3i VTEC aber wohl kaum werden, denn diese sind in der Regel nicht unter 60 Jahre alt.

Keine elektrische Ausstattung im Honda Jazz 2015

Bei der vorigen Generation des Jazz hatte Honda auch eine Hybrid Version angeboten, da sich mit nicht ein mal 10 Prozent der Kunden jedoch zu wenige Käufer für diese Variante entschieden haben, wird sie in der dritten Generation des Jazz nicht mehr angeboten werden - Zumindest nicht in Europa. So ist der Honda Jazz 1.3i VTEC im Grunde genommen die einige Wahl, die dem Kunden noch bleibt, denn wirklich etwas anderes gibt es nicht. Daher bietet das Kapitel Technische Daten des Honda Jazz auch keine besondere Vielfalt, denn diese sind immer die gleichen. Mit einem Hubraum von 1,3 Liter erzeugen die 4 Zylinder eine Leistung von 75 kW bzw. 102 PS bei einem maximalen Drehmoment von 123 Nm, die bei einer Drehzahl von 5.000 Umdrehungen pro Minute erreicht werden. Hier wird bereits klar, dass der Honda Jazz 1.3i VTEC ganz eindeutig schon auf die ältere Kundschaft ausgelegt ist, denn dem Wunsch der jüngeren Kunden nach sportlicheren Werten kommt Honda hier ganz klar nicht nach. Auch bei einem Blick unter die Haube des Honda Jazz 1.3i VTEC werden die Intentionen des Herstellers klar, die Aufschrift "Earth Dreams Technology" auf dem winzigen Motor zeigt, woran der Honda Jazz 1.3i VTEC wirklich interessiert ist.

Fahrbericht im Sprint

Mit einem Gewicht von etwa 1100 kg wiegt der Honda Jazz 1.3i VTEC weder besonders viel noch besonders wenig für seine Größe. Der Sprint von 0 auf 100 gelingt dem Honda Jazz 1.3i VTEC so in 11,2 Sekunden, wer diesen noch weitere fortsetzen möchte, wird ab etwa 140 km/h einiges an Geduld mitbringen müssen, denn von der Beschleunigung ist hier weder etwas zu spüren noch auf dem Tacho etwas zu sehen - Wenn man nicht mehrere Sekunden am Stück auf den Tacho starrt. Nach einer kleinen Ewigkeit soll der Honda Jazz 1.3i VTEC dann seinen Topspeed von 190 km/h erreichen.

Preis

Der Verbrauch des Honda Jazz 1.3i VTEC ist, gemessen am Hubraum und der Leistung, vergleichsweise hoch, mit 5,1 Litern auf 100 km kann da so manches Fahrzeug mit der doppelten Leistung mithalten. Die Preise für den Honda Jazz 1.3i VTEC beginnen bei 15.900 Euro, wer den Honda Jazz 1.3i VTEC Comfort haben möchte, muss aber mindestens 16.850 Euro auf den Tisch legen.

Das könnte Sie auch interessieren