Apple iPad Air 2 Test – Ausführlicher Testbericht des neuen Tablet

von Gabrielides, Michael veröffentlicht

Apple iPad Air 2 Test – Ausführlicher Testbericht des neuen Tablet

© Apple

Apple iPad Air 2 Test – Ausführlicher Testbericht des neuen Tablet

Vor wenigen Tagen hat Apple sein neues iPad Air 2 vorgestellt. Wir haben uns es nicht nehmen lassen und es mal auf Herz und Nieren getestet. Apple iPad Air 2 Test ...

Eines vorab: schlank und dünn ist es allemal. Während das Vorgängermodell des iPad Airs noch “ganze” 7,5 Millimeter dick war, ist das iPad Air 2 nur noch 6,1 Millimeter dick. Aber neben der Tatsache, dass das iPad geschrumpft ist, bietet es noch einiges mehr:

Apple iPad Air 2 Test – Ausführlicher Testbericht des neuen Tablet

In der Praxis dürfte die Dünne des iPad Air 2 aber gar nicht als Totschlagkriterium durchsetzen, da die Konkurrenz bereits noch dünnere und leichtere Geräte angekündigt hat. Insofern lohnt sich mal ein Blick auf die Methoden und Techniken, wie Apple es geschafft hat, das neue iPad Air 2 so dünn und leicht zu bekommen. So verringerte Apple die Lücken zwischen dem Deckglas und dem darunter liegenden Display: Glasabdeckung, Touch-Sensor und LCD sind jetzt fest miteinander verbunden.

Auch hat Apple dem iPad Air 2 eine reflexionshemmende Schutzschicht spendiert. Somit hat man den Eindruck, wenn man den Finger bewegt, als würde man sich näher am Bildschirm selbst befinden. Und tatsächlich – das Display spiegelt wirklich weniger.

An Grüße des iPad-Bildschirms sowie der maximalen Auflösung wurde nichts verändert. Das iPad Air 2 hat eine maximale Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln, bei einer Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll. Für die rechenleistung sorgt der neue A8X Prozessor, wer in dem Benchmarktests gegenüber der CPU des Vorgängermodells, einem A7, durch 40% Schneller abschneidet. Betrachtet man die reine Graphikleistung, so kann das neue iPad Air 2 sogar mit einer 2,5 fachen Performancesteigerung glänzen.

Fingerabruck im iPad Air 2 als Sicherheitsmerkmal

Erstmalig in einem iPad ist der Fingerabdrucksensor “Touch ID”. Mit diesem kann man nicht nur das Gerät entsperren, sondern auch sensible Daten vor den Zugriffen Fremder schützen. Wir finden das ein längst überfälliges Feature und bedanken uns dafür, dass Apple dem iPad Air 2 dieses Sicherheitsmerkmal spendiert.

Grau, Gold und Silber werden die Farben sein, in denen das neue iPad Air 2 verfügbar sein wird.

Die Preise des neues iPad Air 2:

16 GB mit WLAN: 489 €
16 GB mit LTE: 609 €
64 GB mit WLAN: 589 €
64 GB mit LTE: 709 €
128 GB mit WLAN: 689 €
128 GB mit LTE: 809 €

Das iPaid mini 3 startet bei 389 € mit der WLAN-Variante, bzw. 509 € die LTE-Version.

Alles in allem gefällt uns das iPad Air 2 sehr gut und wir können es durchaus empfehlen:

Das könnte Sie auch interessieren