Apple vs. Samsung: Patentstrafe um fast die Hälfte reduziert

von sahra veröffentlicht

yellingnews.com

©

yellingnews.com

Es passierte am 24. August 2012: Ein Gericht im kalifornischen San José verurteilte Samsung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar an Apple. Das waren damals umgerechnet rund 840 Millionen Euro. Nun wurde die Strafe um nahezu die Hälfte gesenkt.

Begründet wird das damit, dass fast die Hälfe der voriges Jahr verhängten Strafe ungültig sei. Nun bekomme Apple von Samsung nicht mehr 1 Milliarde US-Dollar, sondern „nur“ noch knapp 600 Millionen. Das sind umgerechnet ungefähr 460 Millionen Euro.

Der Grund für diesen aktuellen Richterspruch seien fehlerhafte Berechnungen seitens Apple, was die Schadensersatzansprüche für einige Samsung-Geräte betrifft – die zuständige Richterin hat einen neuen Prozess angeordnet. Zugleich hat sie den Antrag von Apple, die Strafzahlungen zu erhöhen, zurückgewiesen.

Apple hatte von Samsung eigentlich 2,75 Milliarden US-Dollar Schadensersatz gewollt, da der südkoreanische Konkurrent laut Apple das Design von iPhone und iPad illegal kopiert habe. Samsung hatte die Vorwürfe bestritten.

Das könnte Sie auch interessieren