Afterglow – Laserpointer für interaktive Präsentationen

von david veröffentlicht

yellingnews.com

©

yellingnews.com

Präsentationen mit Microsoft Powerpoint oder Apple Keynote gehören auf zahlreichen Veranstaltungen mittlerweile zum Standard. Was aber tun, wenn man einem Vortrag mehr Interaktivität verleihen möchte?

Bisher bediente man sich meist zusätzlichen Flipcharts oder anderem Gedöhns, was in Zeiten elektronischer Informationsflüsse aber mächtig antiquiert rüber kommt. Die japanische Firma Afterglow hat sich dazu Gedanken gemacht und ein gleichnamiges, revolutionäres System entwickelt, dessen Kerninstrument ein Laserpointer darstellt. Mit dessen Hilfe ist man bei Präsentationen nicht mehr an den Laptop gebunden, um die volle Kontrolle zu behalten. Der Laserpointer lässt sich nämlich zugleich als Controller sowie als Zeichentool nutzen, um beliebige Dinge auf einer Projektionswand darzustellen. Damit ist interaktiven Vorträgen Tür und Tor geöffnet.

Das neuartige Verfahren hat aber auch seinen Preis. Satte $1.980 kostet der Spaß. Bislang kommen aber lediglich Anwender von Windows 2000 oder Windows XP in den Genuss der Technik.

Mehr Informationen hier .

Das könnte Sie auch interessieren